Montag, 9. Januar 2006

Das Mädchen mit den drei blauen Augen (Trompe-l'oielle)

Und das ist der Effekt von Champagner-Cocktail am nächsten Morgen… Oder warum tränen einem bei diesem Bild die Augen? Was geht hier vor?
(Gefunden hier.)

Georg Kreisler – Das Mädchen mit den drei blauen Augen


Oh, ich liebe das Mädchen mit den drei blauen Augen.
Nicht einem, nicht zwei, nein, drei blaue Augen.
Wenn ich in ihre drei Augen schau,
wie blau, wie blau, wie blau.

Es gibt sehr viele Menschen mit zwei blauen Augen,
doch nur mein Mädel hat drei blaue Augen.
Wenn sie schläft schließt sie zwei,
und mütterlich wacht das dritte über mich.

Wenn wir zwei spazieren gehen,
Aug' in Aug', Aug' in Aug'… und Aug',
bleibt so manches Mädchen stehen,
die sich denkt es wäre nett,
wenn sie auch ein drittes hätt'.

Oh, wie gern tu' ich Küsse von ihren Lippen saugen.
Doch noch lieber küss' ich ihre drei blauen Augen.
Ich könnte sie küssen in einem fort,
Hier, und hier …und dort.
(mp3)

Kommentare:

  1. Siam speziell.
    Ziemlich abgefahren.
    Vertical REM.
    Huch: ich kipp vom Tuch!

    AntwortenLöschen
  2. Komisch, das hat mich heute schon jemand gefragt, man kann aber auch einfach nicht lange genug hinsehen, um das zu erkennen. Ich würde sagen: Sie hat eine ziemlich große Nase. Aber ich glaube nicht, daß das ein kosmetisches Problem darstellt. Die vier Augen lenken so sehr ab, daß die große Nase gar nicht auffält.

    AntwortenLöschen
  3. Nachdem ich den 19 Zoll Monitor quer auf den Tisch gelegt hatte, konnte ich sagen: eine Nase, 4 Augen, 2 Münder (ist das der korrekte Plural?). Mann jetzt krieg ich den Monitor nicht zurückgestellt...

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Vater: Laß einfach den Monitor quer liegen und stell den Schreibtisch hochkant.

    AntwortenLöschen
  5. Nach "zuviel" dieses klassichen drinks ist das einfach eine klassische Reaktion.
    Prost

    AntwortenLöschen