Freitag, 25. Juli 2008

Ich fühl mich heut so inter-nett

Mein Vermieter kam neulich mit der frohen Botschaft zu mir, daß mein Kabelradio demnächst wohl nicht mehr funktionieren würde. Es wäre dann digital. Und das kann das Radiogerät an meiner geliebten alten Stereoanlage nicht. (Ja, stereo. Die heute allerorten in die Umgebung gedudelten gebrochenen Audioformate, fünfpunkteins, sibbebunktdzwo, und wie sie alle so heißen beherrscht sie nämlich ebensowenig. Dafür erzeugt sie mit ihren zwei Lautsprechern, die im übrigen diesen Namen noch verdienen, (ja, nur zwei, das geht!) einen transparenten Hörraum, der an Tiefe nichts zu wünschen übrig läßt. Aber das ist ein anderes Thema, wowarich.)

Durch mein Kabel kämen also demnächst nur noch funkelnagelneue blitzende schillernde Digitalsignale, die aber leider ungehört in den Raum verpuffen müssen (und damit im übrigen auch all unsere Hoffnungen, daß eine außerirdische Intelligenz jemals unsere Radiosignale auffangen und entschlüsseln könnte - oder glaubt Ihr, die laufen mit mp3-Playern rum?), da sie nicht auf das für sie vorgesehene funkelnagelneue blitzende schillernde und natürlich sündhaft teure Decodergerät treffen werden.

Was tun? Die gute alte Wurfantenne auspacken und durchs Zimmer werfen, wie in der guten alten Zeit, als Häuser noch Dachantennen, Autoscheiben noch Kurbeln und Telefone noch zehnmeterlange Kabel hatten, und insgesamt alles gut, aber alt war? -- Ja!

Oder nein: Sich gänzlich ergeben, aber dann auch gleich richtig. Und da hab ich jetzt was für Euch, weshalb ich das hier auch überhaupt schreibe, Internetradio nämlich, Internetradio, und da gibt es eine nette Seite, auf der man die allermeisten Sender einfach so findet, sogar die, die man nie wieder hören wollte, wie etwa Radio Unerhört Marburg:

http://radio.de

Kommentare:

  1. Wieso? Ich würd sooo gern mal wieder Radio Unerhört hören. Haben die eigentlich nen Archiv? Zum Beispiel, wie der Gartentipstyp (wie hieß der noch) morgens ausm Trauma heimkam und ein Wespennest in der Dusche hatte. Oder die großartieg Sendung über die Betroffenheitsmusik. Oder die Fanreportage über Ezio. Oder diese Ambientmusiksendung wo sie die Drei ??? verwurstet hatten. Undundund...

    Also nix gegen Radio Unerhört!

    AntwortenLöschen
  2. Jajaja, eine echte Fundgrube. Nagut, ich werd's auch mal wieder anmachen. Mal horchen, ob es noch so ist wie früher. Und Du kannst das ja jetzt auch!

    AntwortenLöschen
  3. Ach, is bestimmt nich mehr wie früher. Hieß der Gartentipstyp vielleicht Hans?

    AntwortenLöschen
  4. Hans, vielleicht. Vielleicht hieß der Hans. Hans Gartentipstyp. Ja, ich glaub, so hieß der…

    AntwortenLöschen
  5. Hans-Peter Gartentipstyp. Allerdings funktioniert der RUM-Stream bei radio.de gerade nicht. Also nichts mit spätsamstaglicher Nostalgie.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, stimmt, der Rumstrom klemmt. Ausgerechnet, wenn ich mal wieder RUM hören will. Naja, dann probier ich's vielleicht in sieben Jahren nochmal.

    Vielen Dank für die Recherche!
    "Interview mit einem Borkenkäfer", say no more.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin richtiger Frühschicht-Fan geworden, seit ichs morgens immer auf dem Weg zur Arbeit höre.
    Allein schon wegen dem Speiseplan der Mensa lohnt sichs.

    AntwortenLöschen
  8. Aber dafür gibt's in Marburg doch den immerwährenden Mensakalender. Oder haben die etwa den immerimmerimmerwährenden Speiseplan geändert?

    AntwortenLöschen